Home
Wasserwissen
Produkte
Kontakt / Impressum
Nutzungsbedingungen

Produkte

Ich bin von der Wirksamkeit  und Funktion der hier gezeigten Produkte so überzeugt, dass ich sie alle auch für mich persönlich verwende.

 

Devajal Wasserverwirbler für unterwegs

Der Devajal Wasserverwirbler ist ein einfaches Kusntstoffrohrstück mit zwei Gewindeenden. An diesen Gewindeenden schraubt man zwei handelsübliche Glasflaschen (Kunststoff geht auch) zusammen. Eine der Flaschen ist zu 3/4 mit Wasser gefüllt, die andere ist leer. Nun muß man lediglich die gefüllte Flasche nach oben stürzen und mit einer Rechtsdrehbewegung dem Wasser einen Drehimpuls geben (anschubbsen). Mit einem schönen Wirbel fließt das Wasser von der oberen Flasche in die untere. Diesen Vorgang wiederholt man mindestens 2x (ich mache es häufiger, weil es einfach schön anzusehen ist). 

Das so verwirbelte Wasser fühlt sich im Mund viel weicher an. Ein Geschmackstest vorher/nachher ist immer wieder verblüffend. Für weitere Infos nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf

 

Alvito®  Filtersysteme

Warum Wasser filtern?

Beim verwirbeln wird das Wasser physikalisch behandelt. Die chemischen Bestandteile, wie zum Beispiel Schadstoffe, bleiben auch nach einer Verwirbelung im Wasser gelöst. Es wird oft behauptet, dass nach einer Energetisierung von Wasser die darin gelösten Schadstoffe nicht mehr so intensiv wirken. Als Beispiele wird auf Schwimmbäder verwiesen, die mit energetisiertem Wasser weniger Chlor benötigen. Für mich ist das jedoch eher ein Hinweis, dass das Chlor mit energetisiertem Wasser noch besser wirken kann, und deshalb weniger davon benötigt wird. Und ähnlich wird es sich mit anderen im Wasser gelösten Schadstoffen verhalten.

Leitungswasser wird aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sehr gut kontrolliert. So gibt es vielerorts sogar sehr gute Leitungswässer, wo man davon ausgehen kann, dass eine Verwirbelung völlig austreichend ist. Schwachstelle sind jedoch häufig die Leitungen im Gebäude. Wenn Sie also nicht genau wissen, was sich an Schadstoffen in Ihrem Wasser befindet, empfehle ich Ihnen zumindest das Trinkwasser zu filtern.

Hier gibt es kostengünstige Systeme, die Sie ohne großen technischen Aufwand leicht selbst installieren können.

Es wird lediglich ein Umlenkventil am Wasserhahn montiert. Von dort führt ein Schlauch zum eigentlichen Filter. So können Sie jederzeit flexibel entscheiden, ob Sie gerne gefiltertes Wasser (z.B. zum trinken) oder ungefiltertes Wasser (z.B. zum abwaschen) zapfen möchten.

Die Filter sind in der Lage Schadstoffe in hohem Maße (ca. 90% und mehr) herauszufiltern. Hier ein Auszug der Stoffe, die aus dem Wasser entfernt werden:

  • Blei
  • Kupfer
  • Cadmium
  • Chrom
  • Quecksilber
  • Arsen
  • Chlor
  • Trichlormethane
  • Lindan
  • DDT
  • Atrazine
  • ...

Für genaue Werte der jeweiligen Filterkartuschen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Das Filtersystem wie in dem oben gezeigten Beispiel kann zusätzlich noch meinem Wasserverwirbler ausgerüstet werden.

Stefan Kriegel | Büschlein 13 | 96215 Lichtenfels | Telefon: 09576 / 12 99 804 | info@wasserwirklichkeit.de